Masthead header

Auf der Suche nach einem guten Hochzeitsfotografen // Empfehlungen & Tipps aus Freiburg

 

Hochzeitspaare stehen häufig vor der Frage, wie sie einen guten Hochzeitsfotografen finden. Das Angebot im Internet ist ziemlich groß. Aber, wie findet man einen Fotografen, der wirklich tolle Fotos macht und, der es versteht, die wunderschönen Momente des Tages festzuhalten? Hier einige Tipps:

 

1.) Der Umfang

Man sollte sich zuerst Gedanken machen, was man denn alles fotografiert haben möchte. Die Trauung selbst? Den anschließenden Sektempfang? Möchte man zusätzlich Paaraufnahmen? Oder doch eine Reportage über den gesamten Tag hinweg? Nicht jeder Fotograf hat eine moderne Hochzeitsreportage in seinem Leistungsspektrum. Andere Fotografen wiederum haben sich genau darauf spezialisiert und bieten nur diese an. Überlegen Sie also am besten vor Kontaktaufnahme, was Ihnen wichtig ist und lassen Sie sich dann dementsprechend beraten. Ein guter Fotograf wird sich für ein Gespräch gerne Zeit nehmen.

 

2.) Der Stil

Es empfiehlt sich immer, einige Arbeiten des Fotografen anzuschauen. Nichts ist aussagekräftiger als Bilder. Manche Fotografen haben einen eher klassischen Portraitstil. Andere vermitteln eher Lebendigkeit in einem modernen, kreativen Reportagestil. Passt der gezeigte Stil zu der eigenen Vorstellung?

Unbedingt sollte man sich mehrere Fotos von ein und derselben Hochzeit zeigen lassen, – am besten gleich eine Ganztagesreportage! Denn, ein einzelnes gutes Foto kann fast jeder an einem Tag machen. Viele gute, hochwertige Fotos hingegen deuten auf wirkliches Können und ein gutes Gespür für den richtigen Moment hin.

 

3.) Das Budget

Natürlich sollte jeder sein Budget im Auge behalten. Seine Entscheidung für oder gegen einen Hochzeitsfotografen rein aufgrund des Preises zu treffen, sei jedem selbst überlassen. Aber hier einige Denkanstöße:

Eine Hochzeit findet nur ein einziges Mal statt! Sie kann nicht wiederholt werden, wenn der Fotograf patzt. Die Hochzeitsfotos sind das, was von einer Hochzeit als wunderschöne Erinnerung übrig bleibt! Während das Essen längst gegessen und das Kleid in den Schrank gehängt wurde, schaut man sich die Fotos auch nach Jahren und Jahrzehnten an. Die verantwortungsvolle Aufgabe der Hochzeitsfotografie sollte man also besser einem vertrauensvollen Profi in die Hände geben.

Ein professioneller Hochzeitsfotograf arbeitet mit hochwertigem Equipment, nimmt sich Zeit für ein ausführliches Vorgespräch, geht auf die Suche nach einer geeigneten Location für Paaraufnahmen und investiert viel Arbeit in die Nachbearbeitung der digitalen Dateien (je nach Umfang 2-3 Tage). Er lebt von dieser Arbeit und knipst nicht nebenbei am Wochenende ein paar Hochzeiten. Das alles hat natürlich seinen Preis. Mit Angeboten unter Marktwert ist also etwas vorsichtig umzugehen, denn ein guter, professioneller Fotograf kann und wird seine Arbeit nicht unter Wert verkaufen.

Vorsicht bitte auch bei komplizierten Preisstrukturen. Man sollte beachten, was in einem Angebot tatsächlich enthalten ist und was nicht. Bekommt man die Fotos in hoher Auflösung und ohne Wasserzeichen zur Verfügung gestellt? Oder kostet die Foto-CD oder Bilddatei noch mal extra? Was ist mit den Anfahrtskosten? Sind wirklich alle Stunden abgedeckt? Was kosten Extraleistungen, wie ein Fotobuch?

 

4.) Die Sympathie

Eine Hochzeit ist etwas sehr Privates. Man teilt dieses Ereignis mit engen Verwandten und lieben Freunden. Ein Hochzeitsfotograf begleitet diese privaten Momente und sollte daher sympathisch sein. Den Fotos sieht man an, ob man sich wohl gefühlt und Spaß gehabt hat oder nicht. Ob man auf einer Wellenlänge liegt, lässt sich am besten in einem persönlichen Vorgespräch klären.

 

BACK TO TOPCONTACTSHARE FACEBOOK

no comments

Engagement-Shooting Paris // Hochzeitsfotograf in der Stadt der Liebe

Letztes Jahr hatte ich das Vergnügen mit einem meiner Hochzeitspaare an einem ganz bestimmten Fleckchen Erde Engagementfotos zu machen: In der Stadt der Liebe – PARIS! Die beiden sind einige Monate zuvor in Frankreichs Hauptstadt gezogen, wollen dieses Jahr heiraten und haben mich und meine Arbeit übers Internet gefunden. Als ich Paris hörte, war ich natürlich sofort ganz entzückt und bin zu einem Kennenlernen angereist. Bei einem entspannten Bummel durch die Stadt haben wir viele tolle Momente festgehalten.

Danke euch beiden für den schönen Spaziergang durch Paris und Euere Geduld mit mir gemeinsam auf touristenfreie Momente zu warten. Ich freue mich schon sehr auf Euere Traumhochzeit im Sommer! Hier mein absolutes Lieblingsfotos von Euch beiden:

 

 

Die Motive haben mich bei der Bearbeitung dann dazu inspiriert, einigen Fotos einen Vintage-Effekt und Teilfärbungen zu verleihen. So sieht man auch einmal, was so alles möglich ist…


BACK TO TOPCONTACTSHARE FACEBOOK

1 comment

Britta05/03/2012 - 1:32 pm

Wow, schöne Fotos! Besonders das erste ist echt toll. Jetzt, wo der Blog online ist, werde ich häufiger mal reinschauen.
Liebe Grüße von einer “Ex-Braut”,
Britta

Exklusive Hochzeits-Fotobücher // Als einzigartige Erinnerung oder zum Verschenken

Nach langer Suche und Austesten von verschiedenen Anbietern letztes Jahr, habe ich endlich Fotobücher gefunden, die ich in Zukunft meinen Kunden mit gutem Gewissen anbieten kann! Die Bücher sind qualitativ hochwertig verarbeitet, die Seiten bestehen aus echtem Fotopapier, die aufgeschlagene Doppelseite liegt plan (so dass ein Panoramafoto über 2 Seiten keinen Verlust in der Mitte hat) und die Ausbelichtung ist tatsächlich farbecht!

In Zukunft wird es bei Bildschön diese Fotobücher in 3 verschiedenen Formaten geben: Maxi, Midi, Mini. Und das zu bezahlbaren Preisen! Das Maxi-Fotobuch mit Hardcover als Erinnerung für die Ewigkeit, das Midi-Fotobuch z.B. als Dankeschön für die Eltern und das Mini-Fotobuch als Softcover zum Verschenken an Freunde und Bekannte. Insbesondere das Mini-Buch fand in der Weihnachtszeit bereits regen Anklang. Kein Wunder, – die kleinen Bücher sind echt eine tolle Idee!

BACK TO TOPCONTACTSHARE FACEBOOK

no comments